Neolie's picture
Three perspectives on care...

The Challenge: 

The Question: 

What is care?

Channels: 

Wie glaubst du könnte man Pflege in unserer Heutigen Welt angehen? In der näheren Umgebung?

Ich muss niemanden pflegen.

Es ist pflege sich mit Freundin zu unterhalten.

Bei dir selbst?

Sich bewegen, den Körper Pflegen. Die Psyche Pflegen.

Warum musst du dich Pflegen?

Damit ich gesund bleibe.

Ist es ein Problem das Menschen dieses Bedürfnis nicht haben?

Unterschiedlich. Solange du keine Probleme hast musst du dich nicht darum kümmern.

Es kann passieren, dass du MS hast.

Ich wie? nicht ob eine Leib, Seele Trennung Sinn macht. Man kann im Gehirn zeigen, das psychische Probleme sich Körperlich äußern. Wir haben sie nur noch nicht verstanden. Man kann Körper und Geist nicht trennen.

Körperkult?

Sport und Bewegung ist Pflege, aber man muss unterscheiden. Dreimal die Woche rennen gehen kann nicht gesund sein. Für manche Menschen eventuell schon. Es geht um die reine Bewegung Für die Durchblutung, den Sauerstoffgehalt, die Haut, die Sonne bekommt. Für den ganzen Körper.

Bewegungsunfähigkeit.

Ich hatte eine Bekannte die im Rollstuhl saß. Sie musste alle zwei Stunden nach Hause an eine Ladestation. Eigentlich könnte sie Laufen, doch sie hat Spastiken und traut sich nicht ohne den Rollstuhl zu laufen. Sehr motivierend finde ich die Läufer der Paralympics.

Stellst du deine Pflege vor die Pflege anderer?

Das steht in einem Jing-Jang Verhältnis. Wenn im Flugzeug der Druck fällt, wird dir auch gesagt, dass du zuerst selbst die Maske anziehen sollt und dann anderen.

 Nur in wenigen Situationen wiederspricht mein Pflegebedürfnis dem der anderen. Das Problem ist wenn Leute nicht genug bekommen.

Wie helfen der Menschheit damit?

Nein, das Mittlere Management, macht nichts anderes als andere Leute zu beobachten und zu kontrollieren. Ich denke die Meisten Menschen wollen etwas Sinnvolles tun.

Wie verändert das das Verhältnis zu anderen, Familie.

Es ist ein Wechselspiel. In einer Großfamilie ist es egal ob zu einem Pflegebedürftigen Kind noch ein Alter dafür kommt. Menschen sind eher dafür gemacht in Rudeln zu leben. Es muss ja nicht Zwangsläufig die Familie sein sondern eine Gruppe Menschen, der man sich anschließt.

Pflege ist ein Verhältnis. Menschen machen nichts, was sie unerträglich finden. Auch bei kleinen Kindern. Wenn du dir das Objektive Betrachtest ist es sehr hart. Rund um die Uhr Betreuung, Nachts Ausstehen. Pflege ist nie Einseitig.

Pflege hat viele Gesichter und ist längst kein einseitiges Ding, keine Einbahnstraße. Alle Interviews die wir heute geführt haben unterscheiden sich stark voneinander im Stil aber die Ergebnisse und Antworten sind alle sehr persönlich.  Die Details der Geschichten variieren und der Schwerpunkt, das eine ist politischer als das andere.

 

TwitterBanner_Stylised